„Twilight Zone“

„The Twilight Zone“ (1959 – 1964) ist eine US-Serie, die über fünf Staffeln und 156 (!) Episoden Geschichten aus dem Bereich Horror, Science Fiction und Mystery beinhaltete. Der Wikipedia-Artikel zeigt unter „Effects on popular culture“ unberechtigterweise nur eine lächerlich geringe Anzahl von Beispielen.
Anders als „Star Trek“ (1966 – 1969, 79 Episoden) wird hier kein geschlossenes Universum entwickelt, in das man sich als Fan hineinversetzen kann (und mag); „The Twilight Zone“ ist durch das vorherrschende TV-Format von ca. 25 Minuten und das geringe Budget auf kurze, kraftvolle Plots angewiesen, wie sie z.B. in den Kurzgeschichten von H.G.Welles vorkommen; es sind teils bekannt anmutende Plots, die in ein fantastisches Setting (Zeitreise, Roboter, atomare Apokalypse, drei Wünsche, die verlassene Welt, Tod ohne es zu wissen…) transferiert und meist mit einem moralischen Schlußwort versehen werden.

Was „Star Trek“ für Trekkies ist, ist die „Twilight Zone“ für SF- und Fantasy-Autoren, die nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden: Dunkle Kurzgeschichten, die Zehnjährige dazu brachte, in diesen Nächten das Licht brennen zu lassen. Dass das heutige Alterssegment von etablierten englischsprachigen Autoren (heute um die 50-60 Jahre alt, z.B. Steven Spielberg *1946 oder David Lynch *1946) von der „Twilight Zone“ beeinflusst wurde, liegt nahe.

Auf Wikipedia gibt es eine Liste der Episoden, die sich über die Suche nach dem Titel + „Twilight“ auf Youtube finden lassen. Es macht Spaß, „Erkenne-den-Plot“ bzw. „Erkenne-die-Idee“ zu spielen:

  • In „Little Girl Lost“ findet sich sehr klar die Idee der unsichtbaren Tür zur Nachbardimension aus „Poltergeist“ (1982, Story by Steven Spielberg) wieder.
  • Vier Astronauten in „I shot an Arrow in the Air“ bruchlanden auf einem fremden Planeten, der sich am Ende als die Erde herausstellt: „Planet der Affen.“ (1968, Screenplay by Rod Serling, der einen Großteil der „Twilight Zone“ mitgeschrieben hat)
  • In „Elegy“ könnte man z.B. Iain Banks „Sleeper Service“ aus „Excession“ (1996) wieder erkennen, in der eine künstliche Intelligenz sich den Spaß macht, menschliche Körper zu Dioramen zu drapieren.
  • „The Last Flight“ ähnelt in Aspekten dem schrecklich schlechtem „Biggles: Adventures in Time“ (1986)
  • „And When The Sky was opened“ spiegelt sich in den retroaktiv verschwindenden Charakteren von „Remember Me!“ aus ST:TNG.
  • „Living Doll“ erinnert an „Mannequin“ (1987).
  • „Mirror Image“ war mit seinem Paralleluniversum, bevölkert von bösen Doppelgängern, eventuell die Vorlage für „Mirror, Mirror“ (1967) aus ST:TOS
  • „The Lateness of the Hour“, in der menschenähnliche Kunstwesen sich ihrer Künstlichkeit bewußt sind, teils nicht; ähnlich wie in „Bladerunner“ (1982, Story von Philipp K.Dick 1968)
  • „A World of Difference“ ähnelt in der Vermischung von Realitäten und Virtualiten, Identität und Rolle den Filmen von David Lynch, z.B. „Mulholland Drive“ oder „Lost Highway“

Also: Wenn ihr mal ein paar Abende nichts zu tun habt, werft einen Blick in die Plots und schaut euch interessante Episoden auf Youtube an, z.B. „In Walking Distance“, „Will the real Martian please stand up?„, „The Midnight Sun“, „The Last Flight“, „A World of Difference“ oder „Shadow Play“. Es lohnt sich.

Kleine Anmerkungen: Es wird viel geraucht, da der „Chesterfield“-Produzent einer der Hauptsponsoren war; es gibt viele Western-Episoden, um vorhandene Kulissen zu nutzen. Und es gab großartig aussehende Frauen in S/W, z.B. in „Two“, „The Midnight Sun“ oder „Little Girl Lost“…!

Liste der Episoden mit Plotbeschreibung

Sehr guter Eintrag – wie üblich – auf TV-Tropes

Advertisements
Published in: on April 2, 2011 at 8:14 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://verlorenetage.wordpress.com/2011/04/02/twilight-zone/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: